Steinbeis Transferzentrum Prozessmangement

Energieeffizienzgesetz –Praxistipps für die Umsetzung der neuen (gesetzlichen) Pflichten

Das neue Energieeffizienzgesetz (EnEfG) verpflichtet Unternehmen mit einem Energieverbrauch von mehr als 7,5 GWhpro Jahr zur Implementierung eines Energie-oder Umweltmanagementsystems innerhalb von 20 Monaten; bei einem aktuellen Verbrauch in dieser Höhe bis 18. Juli 2025. Unternehmen mit einem jährlichen Energieverbrauch von mehr als 2,5 GWhmüssen Umsetzungspläne für alle wirtschaftlichen Energieeinsparmaßnahmen ausarbeiten und bestimmte Vorgaben zur Vermeidung und Nutzung von Abwärme erfüllen. Auch Betreiber von Rechenzentren haben eine Reihe neuer Pflichten umzusetzen.

Ihr Nutzen

Das Seminar gibt Ihnen einen Überblick über die Pflichten und Fristen des EnEfGsowie die Ausnahmen und Befreiungen, die für sogenannte „klimaneutrale Unternehmen“ gelten sollen. Bezogen auf die verpflichtende Einführung eines Energie-oder Umweltmanagementsystems werden die zentralen Unterschiede zwischen den beiden aktuell zulässigen Systemen, d. h. der DIN EN ISO 50001 und EMAS, bzgl. ihrer Anforderungen sowie Vor-und Nachteile vorgestellt. Die Vorgehensweise und Tipps zur Umsetzung sowie zusätzlichen Anforderungen, die nach dem EnEfGmit und durch diese Systeme erfüllt werden müssen (z. B. Erfassung spezifischer Energiedaten oder Bewertung möglicher Abwärme bezogener Maßnahmen), werden adressiert. Das Vorgehen für die Planung und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen sowie für die normbasierte Wirtschaftlichkeitsbewertung von Maßnahmen nach der DIN EN 17463 (ValERI) werden abschließend vorgestellt.

Zielgruppe

Führungskräfte und Projektleiter aus den Bereichen Produktion, Logistik, Facility Management, Umweltmanagement und Controlling.

Inhalte

  • Energieeffizienzgesetz (EnEfG) –Pflichten und Fristen im Überblick
  • DIN EN ISO 50001 vs. EMAS –Was passt zu wem?
  • Planung und Umsetzung von Effizienzmaßnahmen –Wirtschaftlichkeitsbewertung nach der DIN EN 17463

Referenten

- Prof. Dr.-Ing. Harald Augustin, Leiter Steinbeis-Transferzentrum Prozessmanagement, Gomaringen
- Frank Hallfell, Gründer und Geschäftsführer enbiz engineering und business solutions gmbh und Synnovating GmbH, Kaiserslautern

Zur Anmeldung